November 2022


LUFT | WURZELN 4:
KAIROS QUARTETT
Dunkelkonzert

So
13

19:00
Maschinenhaus
Konzert

Stimmen im Dunkeln, das vierte Programm der Reihe LUFT | WURZELN, versetzt uns in die intensive Erfahrung von Musik in einem stockfinsteren Saal mit Georg Friedrich Haas‘ drittem Streichquartett In ijj. Noct. [2001], eine Erfahrung, die man nicht mehr missen will. Vorab geleitet das Quartett das Publikum bei Licht mit nightbirdsong [2021] von Sandeep Bhagwatidurch umgebende Räume. Die beiden Partituren verbinden improvisatorische Anteile und auswendig zu lernende Sequenzen.

Bhagwati hat mit nightbirdsong eine musikalische Situation komponiert, die sich unabhängig von Ort und Zeit eines Konzertrahmens ereignen kann und gewissermaßen über das Publikum kommt und sich mit den ohnehin vorhandenen Geräuschen des Ortes vermischt.

Bei In iij. Noct. von Georg F. Haas agieren die vier Spieler*innen dann von den vier Ecken des Raumes aus und nehmen das Publikum in ihre Mitte. Jetzt bewegt sich die Musik diagonal oder kreisförmig im lichtlosen Raum. Während das uns so wichtige Sehen im Verlauf der Aufführung (ca. 50 Minuten) wegfällt, wird das Hören enorm sensibilisiert. Unter Verwendung eines großen Repertoires seiner typischen Klänge u.a. mit Obertonakkorden in reiner Stimmung und Akkorden in Klavierstimmung (gleichschwebend) stellt Haas den Musiker*innen die Aufgabe, im Dunkeln ohne vorherige Absprachen und der Verständigung ausschließlich durch die Musik selbst einen insgesamt schlüssigen und wirkungsvollen Ablauf zu erspielen.

Der Titel LUFT | WURZELN der neuen vom Kairos Quartett kuratierten deutschlandweiten Veranstaltungsreihe geht auf den Komponisten Sandeep Bhagwati zurück. In Indien geboren, aufgewachsen in Deutschland und heute zwischen Kanada, der Schweiz und Deutschland pendelnd, umschreibt er mit dem Begriff Luftwurzeln sein Verständnis von Heimat. Als unabhängiges und weltoffenes sowie international tätiges Ensemble identifiziert sich das Kairos Quartett mit dieser Beschreibung und macht den Begriff zum Motto für seine Reihe bis Juni 2023.

Förderer: NEUSTART KULTUR der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, INM Berlin

Fotocredit: Claudius von Wrochem

Weiter ›