August 2021


Kaminer & Die Antikörpers

Fr
20

21:00
Kesselhaus
Konzert

Man könnte es ein musikalisches Pandemie-Tagebuch nennen, was Kaminer & Die Antikörpers da in unser aller erstem Lockdown produziert haben. Jede Woche ein neuer Song, jede Woche eine neue musikalische Zustandsbeschreibung und jede Woche neue Einblicke in unser aller Seelenleben.

 Wladimir Kaminer:

In der Quarantäne kommt man auf die verrücktesten Ideen. Ich hatte schon immer den Traum, eine Band zu gründen und Songs zu schreiben, eine Art Rap für ältere Menschen, wo nicht zu schnell gerappt wird, sondern langsam und deutlich, jede Zeile sollte nach Möglichkeit zwei bis drei Mal wiederholt werden, damit sie auch wirklich jede/r versteht. Jetzt im Corona-Modus war genau die richtige Zeit, damit anzufangen. Mein Freund Yuriy Gurzhy, ein großer Musiker und DJ, hatte gerade nicht viel zu tun. Anna Margolina und Katya Tasheva, zwei hervorragende Sängerinnen, die wir kannten, unterstützten uns bei dem neuen Projekt. Als erstes haben wir den passenden Namen für die Band gefunden: Kaminer & die Antikörpers. Unseren ersten Hit nannten wir â€Å¾Bleib Zuhause Mama“. Dafür habe ich meine Mutter gefilmt, wie sie auf dem Balkon auf einem Kinderklavier spielt:

 Pack die Koffer Liebes

Wir fahren aufs Land

Wir halten zu dem Virus

Gesunden Abstand

Pack die Koffer Mama,

wir fahren aufs Land

spätestens in Juli

liegen wir am Strand

 

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Initiative Musik.

 

Die Veranstaltung findet nach dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt.

Foto: Pavol Putnoki

Weiter ›

Präsentiert von

Copyright: Pavol Putnoki