September 2019


Festival AFEKT 2019

Mo
16

20:00
Maschinenhaus
Konzert

Das internationale Festival für zeitgenössische Musik AFEKT in Estland stellt sich zum zweiten Mal in Berlin vor.

Das Festival AFEKT, das seit 2001 in Estland stattfindet, widmet sich der zeitgenössischen Musik und hat zum Ziel, Musiklandschaft durch Aufführungen kanonischer Werke Neuer Musik einerseits und durch die Gegenwartsproduktion der Neuen Musik andererseits zu bereichern. Das Festival erhält ein einmaliges Gesicht durch die stete Beteiligung estnischer Komponisten und Interpreten. 

In der Kulturbrauerei Maschinenhaus erklingen Kompositionen von Rebecca Saunders, Helena Tulve, Mark Barden, Arash Yazdani, Paul Cliffs, Elis Hallik und Liisa Hirsch. Es spielen das ensemble mosaik unter der Leitung von Enno Poppe und AFEKT Solisten. Das Konzert wird ergänzt durch ein Gespräch zwischen den Komponisten, geleitet von der Leiterin des Festivals, Monika Mattiesen.

Line-Up:

Rebecca Saunders: “O Yes and I” Sopran und Bassflöte
Liisa Hirsch: "Cloud Tones 2015" Bassflöte, Bassklarinette, Stimme und Klavier
Paul Clift: "Shadow Art II" Flöte, Stimme und real-time Elektronik

Mark Barden “ Chamber” 2006/07

AFEKT Solisten:
Sirje Aleksandra Viise Sopran

Iris Oja Stimme
Talvi Hunt Stimme
Helena Tuuling Stimme, Bassklarinette
Monika Mattiesen Flöten
Liisa Hirsch Klavier Glides
Tammo Sumera Klangdesign, Elektronik

Pause

Helena Tulve: stream 2 (2006/09) für Flöte, Klarinette, Schlagzeug, Klavier, Violine und Cello

Elis Vesik: To Become a Tree (2016) für Flöte, Klarinette, Klavier, Violine und Cello

Arash Yazdani: Demodulation( 2014) für Flöte, Oboe, Klarinette, Violine, Bratsche und Cello 

Leitung des ensemble mosaik: Enno Poppe

Weiter ›

Präsentiert von