Mo 07
Juni 2021
20:00
Konzert
Kesselhaus
Drive-By Truckers   *** wird verschoben *** Das Konzert wird auf den 1.06.2022 verschoben. Tickets behalten ihre Gültigkeit.  Y’all, Today I sit at home, quarantined at a time when I should be packing my suitcases for a long awaited return to Europe and the UK. DBT has been anxiously looking forward to coming over and touring your beautiful cities and venues for what seems like forever. Cancelling this tour has been excruciating for us.   Instead, I am at least happy to announce the rescheduled dates for the tour. It seems like a long way away, but with the current conditions, maybe that gives us all time to get things back to some kind of normal. DBT loves playing and touring and we especially love coming over to your shore and visiting our friends overseas. In addition to the original tour cities, we have added shows in Paris, Glasgow, Hamburg, Brighton and Helsinki.   In the meantime, it is our hope that everyone will stay healthy and safe. We promise to bring our A-Game when we are finally able to come play for you.   See you at the long awaited Rock and Roll Show. Sincerely, Patterson Hood Drive-By Truckers (The DBT’s)   Seit 1996 zählen die Drive-By Truckers aus Athens/Georgia zu den spannendsten und vitalsten Bands der US-amerikanischen Countryrock- und Americana-Szene. In diesen 23 Jahren haben sie elf fantastische Alben veröffentlicht, die seit dem 2006er-Album „A Blessing and a Curse“ regelmäßig in den Top Ten der amerikanischen Indie-Charts und seit vier Alben zusätzlich in den Top Ten der US-Rock-Charts landen. Doch es sind nicht die kommerziellen Erfolge, die diese Band so besonders machen - es ist ihre Haltung - und zwar zu Kunst, Musik und ihrem Handwerk dahinter einerseits, in gleichem Maße aber auch die gedankliche Haltung zu Gesellschaft und Politik. In ihren Songs erzählen die Drive-By Truckers, die seit dem ersten Tag von dem kongenialen Sänger-/Gitarristen-Duo Patterson Hood und Mike Cooley angeführt werden, vordergründig häufig Stories aus ihrem Leben und Alltag. Doch dahinter verbirgt sich stets ein größerer Kontext, eine politische Metaebene, die bei genauer Betrachtung zum Nachdenken über die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts anregt und viele wichtige Fragen stellt. Oder, wie es Patterson Hood ausdrückt, der anstelle einer Standard-Begleitbiografie zum kommenden Album „The Unravelling“ eine Art persönliches Pamphlet geschrieben hat: „Politik ist eine sehr persönliche Sache. So gesehen, ist 'The Unravelling' das persönlichste Album, das wir je aufgenommen haben.“ Dem Werk „The Unravelling“ geht die längste Pause voraus, die je zwischen zwei Drive-By Truckers-Alben lag. Dies lag daran, dass Hood und Cooley erstmals in ihrer Karriere beide eine Art Schreibblockade zu überwinden hatten. Patterson schildert es wie folgt: „Wie kann man all diese Dinge, die wir aktuell insbesondere in den USA durchleben, in einen Song formen, den man sich danach noch gern anhören möchte? Wie schreibt man über die täglichen Absurditäten, wenn man sie verstandesmäßig kaum noch begreifen kann? In den vergangenen Jahren haben wir einen besorgniserregenden Anstieg von Schießereien in Schulen und Kirchen erlebt, wir sahen Rassengewalt, Selbstmorde und Überdosen, wir mussten Gewalt an den Grenzen aushalten und brutale Angriffe auf so viele Dinge, die uns lieb und teuer sind. Sie sperren Kinder buchstäblich in Zwinger. Unsere Antwort auf all diese Vorgänge war, dass wir uns stärker auf die emotionale Ebene all dieser Vorgänge konzentriert haben. Mehr Herz und weniger Denken.“ Doch auch diese Perspektive steckt voller Politik und Gesellschaftskritik.Mit „The Unravelling“ schreiben die Drive-By Truckers somit nicht nur Geschichte, sie werden zu einer lebendigen Form zeitgenössischer US-Historie. Und dies eben auch auf der anderen, der handwerklichen Ebene. Mit ihrem 12. Studioalbum hat sich die Band, die nach vielen Besetzungswechseln aktuell neben den beiden Köpfen aus Schlagzeuger Brad Morgan, Keyboarder/Gitarrist Jay Gonzalez und Bassist Matt Patton besteht, einen großen Wunsch erfüllt: Sie haben das Album komplett live aufgenommen in Sam Phillips Recording Service, dem mit fantastischem Analog- Equipment ausgestatteten Studio, das Sam Phillips, der Gründer der legendären Sun-Studios, sich nach dem Verkauf derselben in Memphis im Jahr 1962 aufgebauthat. Gemeinsam mit ihrem Haus-Produzenten David Barbe, der nahezu alle Drive-By Truckers-Aufnahmen seit dem ersten Tag betreut hat, ist der Band mit „The Unravelling“ ein überragend gelassenes und zugleich absolut mitreißendes Album gelungen, das in jedem Ton die monumentale Größe dieser Band wiederspiegelt.Und dies insbesondere im fantastischen Zusammenspiel der Musiker, denen es gelang, all diese schwierigen und oft bedrückenden Themen in Songs zu formen, dieeinen verhaltenen Optimismus verströmen, dass es noch schlimmer eigentlich nicht mehr kommen kann. Foto: Andy Tennille
Drive-By Truckers
Mi 16
Juni 2021
20:00
Konzert
Kesselhaus
Ensemble Mosaik Im Juni startet das ensemble mosaik den zweiten Teil seiner Konzertreihe «UpToTen» im Kesselhaus in der Kulturbrauerei. Anknüpfend an ihr Werkstattfestival UpToThree, bei dem sie seit 2017 in kleinen Teams von Musiker*innen, Komponist*innen und Künstler*innen aus bildenden und darstellenden Bereichen ausgewählte Themen erforschen, haben sie für ihre Konzerttrilogie UpToTen Kompositionen für bis zu zehn Musiker*innen und Elektronik in Auftrag gegeben. Im Fokus standen beim ersten Konzertabend Chimaeras die Themen Performance und Visuals, beim dritten Codices werden es Text und Sprache sein. Constructions ist der zweite Teil der Reihe. Er widmet sich besonderen Instrumentenentwicklungen: Vier Komponist*innen haben elektronische Erweiterungen und Objekte geschaffen, durch die instrumentale Innenräume erkundet werden, Räume kompositorischen Einfluss nehmen oder Lautsprecher und Instrumente zu neuartigen Klangformationen verschmelzen. UpToTen ist eine Veranstaltungsreihe des ensemble mosaik, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. * Kompositionsaufträge finanziert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung.   www.evs-musikstiftung.ch Covid-19 Schutzmaßnahmen Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Kesselhaus auf unserer Website www.ensemble-mosaik.de über die aktuellen Maßnahmen, die zur Anwendung kommen, um allen Teilnehmenden ein möglichst sicheres Konzerterlebnis zu ermöglichen.   PROGRAMM Hanna Hartman: Blackout (2020), UA* für verstärkte Bassklarinette, Cello, Klavier und Objekte Malte Giesen: Tesserakt (2021), UA* für neun elektronisch augmentierte Instrumente Marco Döttlinger: corpus III (2020), UA* für Ensemble, Live-Elektronik und Raumresonanzen Stefan Streich: Lerche, Spur und Geister (2021), UA* für mikrofoniertes Ensemble ensemble mosaik Bettina Junge – Flöte, Simon Strasser – Oboe, Christian Vogel – Klarinette, Martin Losert – Saxophon, Roland Neffe – Schlagzeug, Ernst Surberg – Klavier, Chatschatur Kanajan – Violine, Karen Lorenz – Viola, Niklas Seidl – Cello, Arne Vierck – Klangregie     Foto: Anja Weber
Ensemble Mosaik
Mi 30
Juni 2021
21:00
Konzert
Kesselhaus
Digital in Berlin präsentiert
Schneider TM - The 8 of Space
  *** Support: Neta Polturak *** Digital In Berlin präsentiert Nach 14 Jahren hat SchneiderTM sein viertes Pop Album auf EditionMego veröffentlicht, ein eklektisches Indietronic Meisterwerk über die Existenzmechanismen in Zeiten des Paradigmenwechsels. Alle Elemente von The 8 of Space, die Musik, Klangästhetik, assoziative Poesie, Gesänge und das Artwork ergänzen sich zu einer schillernden Elektro-Pop-Zukunft, die ihre eigene Gewissheit in Frage stellt. Das ist experimentelle, elektroakustische Popmusik mit Mut zu herrlichen Melodien, die entlang verschiedener menschlicher und maschineller Stimmen tanzen. Jeder Track ist ein kleines Klanguniversum, welches den physischen Geist triggert und das Unterbewusstsein kitzelt ... Zum Auftakt spielt Neta Polturak, Komponistin, Poetin, Geschichtenerzählerin und Performer. Und ohne Zweifel eine der vielversprechendsten Talente der vielfältigen Tel Aviver Musikszene.Traumwandlerisch sicher bewegt sie sich auf der unklaren Linie zwischen (experimentellen) Melodic Pop und eindringlich-dunklen Rockballaden. Bei ihren Bühnen Performances wächst die sonst eher zierliche Person zur Gigantin, die durch ihre alleinige Präsenz die Aufmerksamkeit der gesamten Zuhörerschaft auf sich zieht und unmittelbar deren Herzen erobert. Covid 19 Regeln: Die Veranstaltung findet nach dem dann aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen statt. Rechnet damit, dass die Tickets nur in Verbindung mit gültigem Schnelltest oder Impfnachweis zur Teilnahme berechtigen! Um ein möglichst sicheres Umfeld für Alle zu gewährleisten, empfehlen wir, die Tickets bereits im Vorfeld im Vorverkauf zu erwerben. Falls die Show am 30. Juni nicht stattfinden sollte, behalten die Tickets ihre Gültigkeit für die Ersatzshow am 22. September. Es gibt momentan eine sehr große Chance auf die Show am 30. Juni! Wir wollen Konzerte schon im Juni möglich machen! Deshalb kündigen wir jetzt schon an. Inklusives, barrierefreies Konzert. Auf der Veranstaltung haben Sexismus, Rassismus und Homophobie keine Chance. BERLINTOUCH II - gefördert durch die Musicboard Berlin GmbH
<small><small><small>Digital in Berlin prsentiert</small></small></small><br>Schneider TM - The 8 of Space