Do 05
September 2019
20:00
Konzert
Maschinenhaus
The KutiMangoes „Eine der besten Afrojazzbands der Welt kommt aus Kopenhagen!” verkündeten die Kieler Nachrichten 2016. Schon drei Jahre zuvor waren die zu dem Zeitpunkt bereits international bekannten Jazzmusiker auf der Kopenhagener Bildfläche erschienen; zusammengebracht hatte sie ihre gemeinsame Faszination für westafrikanische Musik, insbesondere der Afrobeat von Fela Kuti. Aber auch Ornette Coleman und Charles Mingus, dessen Name sich ebenfalls im Bandnamen wiederfindet, sind prägende Einflüsse auf die beiden Bandleader und Komponisten Michael Blicher und Gustav Rasmussen. Ihr erstes, 2014 erschienenes Album Afro-Fire gewann sogleich den Preis für das Best World Music Album bei den Danish Music Awards. Festivaleinladungen nach Afrika und Asien, Nordamerika und in viele europäische Länder, Showcases bei der jazzahead!, der Womex, dem Spot- und dem Reeperbahnfestival sowie ausgiebige Clubtourneen folgten. Für das zweite, im November 2016 erschienene Album Made In Africa machten sich die Musiker auf den langen, aber lohnenswerten Weg nach Mali und Burkina Faso.  Der während ihrer Reise von Regisseur Anders S. Jepsen gedrehte Dokumentarfilm Bamako Play gewann beim New York Jazz Film Festival den Preis für die „Best mixed-genre documentary”. Waren Afro-Fire und Made In Africa geprägt von der Suche nach den spirituellen Wurzeln in der westafrikanischen Musik und der Frage, welchen Einfluss sie über Blues, Jazz und Soul auf die eigene, in Dänemark verwurzelte Erlebniswelt haben, treibt das neue Album Afrotropism, das am 20.09.2019 bei Tramp Records veröffentlicht wird, die Blüten dieser ersten beiden Entdeckungsreisen aus. Stärker noch als schon bisher verleiht das dritte Album, wie schon die Vorgänger komplett vom Ensemble selbst produziert, dem grundsätzlichen Anliegen der Musiker Ausdruck, kulturelle Grenzen zu überwinden und Gemeinsamkeiten zu finden.
The KutiMangoes
Sa 07
September 2019
19:00
Theater
Maschinenhaus
Saturday Five
Die Erwachsenen-Impro-Show!
Wir feiern 15 Jahre Improvisationstheater in der Kulturbrauerei mit unserer brandneuen Show: Saturday Five - Die Erwachsenen-Impro-Show!5 Impro-Szenen - nur 1 kann gewinnen! Die Spieler haben zu Beginn des Abends nicht weniger als 5 improvisierte Szenen für Sie im Angebot. Doch dabei wird es nicht bleiben, denn jetzt ist Ihre Kreativität gefragt. Welche Szenen schaffen es in die nächste Runde und welche verschwinden in der Versenkung? Wohin sich das bunte Treiben im Rahmen dieser spontan organisierten Impro-Party entwickelt, liegt allein in den Händen der Zuschauer. Aus den Vorschlägen des Publikums kreieren die Spieler verrückte Geschichten, haarsträubende Komödien, herzzerreißende Dramen, mitreißende Songs - kurz gesagt: große Kunst! Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, alles ist möglich, alles kann passieren. Diese abwechslungsreiche Samstag-Abend-Impro-Show ist so bunt und schillernd wie Berlin und die beste Möglichkeit zum Vorglühen seit der Erfindung des Prosecco.Zu guter Letzt gibt es auch noch etwas zu gewinnen: Denn wer am Anfang der Show schon weiß, welche der 5 Szenen es ins Finale schafft, der gewinnt die große "Saturday Five" und geht als strahlender Sieger des Abends nach Hause. Ab dem 04. Mai 2019 an jedem 1. Samstag im Monat um 19:00 Uhr im Maschinenhaus der Kulturbrauerei.Die Tickets kosten 16 bzw. 12 Euro und können ab sofort telefonisch (030-69001411) per Mail (karten@improtheater-paternoster.de) oder über unsere Webseite (https://www.improtheater-paternoster.de) reserviert werden.
Saturday Five<br><small>Die Erwachsenen-Impro-Show!</small>
So 08
September 2019
20:00
Lesung
Maschinenhaus
Marion Brasch und Jenny Erpenbeck
Literatursalon am Kollwitzplatz
Der Literatursalon am Kollwitzplatz wird 15 Jahre: Seit 2004 lädt der Berliner Autor Martin Jankowski monatlich zu Lesungen und Gesprächen in lockerer Runde in den Prenzlauer Berg. Stets lesen zwei literarische Gäste aus eigenen Arbeiten und präsentieren neueste Texte. Im September findet der Literatursalon am Kollwitzplatz einmalig am anderen Ort statt: im Maschinenhaus in der Kulturbrauerei. Und dieses Mal begegnen sich zwei prägende Berliner Autorinnnen, die eine lange (auch familiäre) Geschichte mit der Literaturszene Berlins verbindet: Marion Brasch und Jenny Erpenbeck! Marion Brasch, geboren 1961 in Berlin, arbeitete nach dem Abitur als gelernte Schriftsetzerin in einer Druckerei, bei verschiedenen Verlagen und beim Komponistenverband der DDR. 1987 begann sie als Musikredakteurin beim Jugendsender DT64 und ist heute Radiomoderatorin bei radioeins (RBB) und Schriftstellerin. 2012 erschien ihr autobiografisches Debüt „Ab jetzt ist Ruhe. Roman meiner fabelhaften Familie“, es folgten die Romane „Wunderlich fährt nach Norden“ und „Die irrtümlichen Abenteuer des Herrn Godot“. 2019 erschien ihr neuer Roman „Lieber woanders“. Jenny Erpenbeck, 1967 in Berlin geboren. lebt als vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin und Regisseurin in Berlin. 1999 debütierte sie mit der Novelle „Geschichte vom alten Kind“. Es folgten zahlreiche Veröffentlichungen, darunter Romane, Erzählungen und Theaterstücke. Ihr Roman „Aller Tage Abend“ wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Joseph-Breitbach-Preis und dem Independent Foreign Fiction Prize. Für „Gehen, ging, gegangen“ erhielt sie u.a. den Thomas-Mann-Preis. 2017 wurde Jenny Erpenbeck mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
Marion Brasch und Jenny Erpenbeck<br><small>Literatursalon am Kollwitzplatz</small>
So 15
September 2019
16:30
Theater
Kesselhaus
Eule findet den Beat
Das Kinder-Theater-Konzert
Ein Entdeckerflug durch die Musikwelt
Das Kinder-Theater-KonzertEine kleine Eule geht auf große Entdeckungsreise, um Kindern die Vielfalt der Musik näherzubringen. Mit enormem Erfolg! Seit Erscheinen des Debüt-Hörspiels im Frühjahr 2014 versetzt das muntere und neugierige Vogeltier Kinder und Eltern in Begeisterung.Seit 2016 steht die arglose Eule nun auch auf der Theaterbühne. Christina Raack, Autorin des Hörspiels, hat in Co-Regie mit Cristiana Garba eine Inszenierung auf die Beine gestellt, die von Groß und Klein begeistert gefeiert wird. Auch "Eulen-Pate" Rolf Zuckowski, der das Hörspiel entdeckte und seither begleitet, zeigte sich hocherfreut über die dynamische Umsetzung. Die Eule taucht dank vieler aufschlussreicher Begegnungen in zahlreiche Genre-Welten ein. So lernt Eule den Rock-Maulwurf auf einem Festival-Zeltplatz kennen oder bekommt von der Pop-Fliege einen saftigen Ohrwurm verpasst. Auch die Punk-Katze, der Reggae-Papagei oder die Elektro-Fledermaus haben ihre ganz eigene Vorstellung davon, wie ein ideales Musikstück klingen muss. Die HipHop-Ratte stimmt spontan einen Freestyle-Rap an, die Jazz-Assel schwärmt von alten Musiklegenden und auch die Opern-Motte hat, wie alle Tiere in dieser Geschichte, ihren ganz eigenen Beat.Eine Inszenierung von Cristiana Garba und Christina Raack nach dem gleichnamigen Hörspiel von Charlotte Simon, Nina Grätz und Christina Raack (Dauer: ca. 70 Minuten)
Eule findet den Beat<br><small>Das Kinder-Theater-Konzert</small><br><small><small>Ein Entdeckerflug durch die Musikwelt</small></small>
So 15
September 2019
20:00
Konzert
Maschinenhaus
Rich Hopkins & The Luminarios Rich Hopkins ist als Gitarrist und Songschreiber gereift. Seine Musik verkörpert den romantischen Südwesten der USA in Rock’n’Roll-Form, wüstensturmartige Songs mit unwiderstehlichen Hooks und viel Herz. Durch diese Songs pumpt das Blut in einer Art, die deutlich macht, dass für Hopkins nichts mehr zählt als der Song. Diese Musik ist so etwas wie die hörbar gemachte Entsprechung von Regenschlieren in Sandstein – voll zeitloser Schönheit, in anmutig wechselhafter Form, aber stets formbar, kräftig und voller Wucht. Sicher, das mag wie die üblichen Übertreibungen in einer Künstler-Bio klingen, doch überall in der Welt gibt es ansehnliche Zuschauermengen, die Hopkins schon seit Jahren als Lebensretter des Wüstenrocks sehen, die sein Gitarrenspiel und seine rauen, idealistischen Songs seit seiner Major-Label-Zeit mit den Sidewinders (später umbenannt in Sand Rubies) in den späten 80ern und mit Rich Hopkins & The Luminarios lieben. Auf knapp zwei Dutzend Alben, alle überzeugend und subtil-dramatisch wie ein sich aufschaukelnder Monsun und trotzdem voller Freude. Unterwegs begegnete er der Texanerin Lisa Novak, einer Songschreiberin, deren Art, Geschichten zu erzählen, an gute Kurzgeschichten erinnert und deren Songwriting und Stimme wie eine staubige Mischung aus Emmylou Harris und Aimee Mann klingen – obwohl derlei Vergleiche nie die ganze Wahrheit abbilden. Das Album My Way Or The Highway bewegt sich zwischen rootsig schönem Boy-Girl-Rock’n’Roll, Garagenrock, hartem Country-Rock und sogar Hip Hop. Nicht einfach, das hinzukriegen. Zu den hochkarätigen Gastmusikern gehören Bassist George Reiff aus der Band von Joe Walsh und Alejandro Escovedos toller Gitarrist Jon Sanchez. Auf „Meant For Me“, das von Hopkins‘ herausragenden Neil-Young-in-der-Wüste-Riffs getragen wird, rappt Tucsons herausragender Hip Hop-Künstler Cesar Aguirre über persönliche Freiheit – eine umwerfende musikalische Mischung. Hopkins erfindet sich stets neu und motiviert sich selbst für weitere Songs und ist nun wieder mit seinem neuesten Material aus „Tombstone“ und seiner Band ‚Rich Hopkins & The Luminarios‘ auf Tour in Europa.
Rich Hopkins & The Luminarios
So 22
September 2019
20:00
Konzert
Kesselhaus
Jon Bellion
The Glory Sound Prep Tour 2019
Der US-Amerikanische Singer-Songwriter und Produzent Jon Bellion kommt mit seinem neuen Album „The Glory Sound Prep“ 2019 für drei Konzerte nach Berlin (22.09.), Frankfurt (24.09.) und Köln (29.09).Jon Bellion ist einer dieser Künstler, bei denen man sich fragt, wie man nur so vielseitig begabt sein kann. Egal ob vor dem Mikrofon, am Piano, an den Reglern oder dem Textblatt – der 28-jährige gebürtige Long Islander hat vom Schreiben, über das Performen bis hin zum Produzieren seiner Songs alles in der Hand. Seine Musik ist ein Schmelztiegel verschiedenster Einflüsse. Inspiration zieht Bellion aus Hip Hop, Indie Rock, Disco und Hollywood-Soundtracks. Zu seinen Vorbildern zählen Kanye West, Phil Collins, J Dilla, Coldplay und Hans Zimmer. All diese verschiedenen Zutaten vermischt Jon Bellion zu modernem, lebendigen Ohrwurm-Pop.Während der High School war jedoch noch nicht so klar, in welche Richtung sich Jons Leben bewegen sollte, schließlich war er nicht nur talentierter Musiker, sondern auch ein ziemlich begabter Basketballer. Glücklicherweise hatte er jedoch einen Freund, der eines seiner Mixtapes an ein Label schickte und ihm so die Entscheidung abnahm. Mit 19 brach er dann schließlich das College ab und entschied sich professioneller Songwriter zu werden. Unter der Leitung von Kara DioGardi, die selbst unzählige Hits für unterschiedliche Künstler schrieb, lernte Jon wie man Lieder zu Hits macht.Zu seinen größten Erfolgen als Schreiber zählen Eminem und Rihanna’s „Monster“ und „Trumpets“ von Jason Derulo. Außerdem lieh er seine Stimme EDM-Hits wie „Beautiful Now“ von Zedd.2011 tritt er dann auch als Interpret in Erscheinung, zuerst mit dem Mixtape „Scattered Thoughts Vol. 1“ später mit einem Cover von Drake’s „The Motto“. Nach drei weiteren Mixtapes erscheinen 2015 drei Singles, die auch auf seinem 2016er Debutalbum „The Human Condition“ zu finden sind. Mit den Songs „All Time Low“ und „Woke the F*ck Up” erspielt er sich schnell eine wachsende Fangemeinde. Das Album landet auf Platz 5 der US Billboard Top 100 und ist zugleich eine fantasievolle Reise durch Jons Welt. Zu jedem Song gibt es ein illustriertes Artwork vom indonesischen Künstler David Ardinaray Lojaya. In diesen Bildern sieht Jon aus wie ein Disney Charakter und das ist kein Zufall, denn er hat einen ganz besonderen Plan: einen Soundtrack für einen Pixar-Film schreiben!Bis es soweit ist, muss er aber noch ein bisschen selbst auf Tour gehen. Mit seinem aktuellen Album „Glory Sound Prep“ tut er das auch ausgiebig und kommt im September nach Berlin, Frankfurt und Köln, um den Soundtrack zu seinem ganz eigenen Film auf die Bühne zu bringen.
Jon Bellion<br><small>The Glory Sound Prep Tour 2019</small>
Di 24
September 2019
19:30
Lesung
Maschinenhaus
Linus Reichlin
Buchpremiere "Keiths Probleme im Jenseits"
Die schlechte Nachricht: Wir werden alle sterben. Die gute Nachricht: Einer nicht. Über die Unwahrscheinlichkeit unserer Existenz, die heilende Wirkung von Whiskey und die Frage, warum Keith Richards uns immer so weit voraus ist – Linus Reichlins Roman rettet seinen Lesern mehr als nur den Tag! Fred Hundt, Spezialist für Wahrscheinlichkeitstheorie, ist gerade dabei, Fünftklässlern anhand von Spiegel-Eiern die Relativität von Zeit und Raum zu erklären, als sein alter Freund Ben Harper anruft. Die beiden haben sich einst bei einem risikoreichen Single-Urlaub in der Karibik kennengelernt und damals geschworen, in Krisensituationen stets einander beizustehen. Offenbar steckt Ben, der als Arzt für Prominente in Kalifornien eigentlich nichts zu klagen hat, gerade mitten in einer fetten Krise. Jedenfalls will er, dass Fred sich SOFORT in den Flieger zu ihm nach L.A. setzt. Fred seinerseits kommt das allerdings nicht unrecht. Er kann Ablenkung gut gebrauchen, denn seine Stimmung ist miserabel: Sein Lieblingsmusiker Keith Richards ist gerade gestorben. Eine einschneidende Sache; das Ableben seines größten Rockidols markiert für Fred, dass das große Verschwinden jetzt beginnt. Ab jetzt kann es praktisch jeden treffen, auch ihn. Die Reise zu Ben wird sich jedoch als Glücksfall erweisen. Denn nicht nur werden Freds Fachkenntnisse für außergewöhnliche physikalische Phänomene herausgefordert, nein, es wird so weit gehen, dass er mit Keith Richards höchstpersönlich auf einer einsamen Insel landet, und mit praktischen Problemen konfrontiert wird, von denen er nie zu träumen wagte.  Linus Reichlin „Keiths Probleme im Jenseits“ erscheint am 22. August 2019 Linus Reichlin, geboren 1957, lebt als freier Schriftsteller in Berlin. Für seinen in mehrere Sprachen übersetzten Debütroman Die Sehnsucht der Atome erhielt er den Deutschen Krimi- Preis 2009. Sein Roman Der Assistent der Sterne wurde zum Wissenschaftsbuch des Jahres 2010 (Kategorie Unterhaltung) gewählt. Über seinen Eifersuchtsroman Er schrieb der Stern: »Spannend bis zur letzten Minute«. 2014 erschien Das Leuchten in der Ferne, ein Roman über einen Kriegsreporter in Afghanistan. 2015 folgte der Roman In einem anderen Leben, 2016 Manitoba.
Linus Reichlin<br><small>Buchpremiere 'Keiths Probleme im Jenseits'</small>
Fr 27
September 2019
20:00
Konzert
Kesselhaus
Percival
Wild Hunt Live - Tour 2019
WILD HUNT LIVE  zum ersten Mal in Deutschland! Percival Schuttenbach gibt ein einmaliges Konzert in Deutschland mit dem „The Witcher“-Soundtrack . Die Show findet am 27. September im Kesselhaus in Berlin statt. WILD HUNT LIVE ist ein exklusives Musikspektakel mit Kompositionen, die im Soundtrack des Spiels "The Witcher 3: Wild Hunt" verwendet wurden. Die Percival-Musiker sind Mitgestalter und Autoren der  musikalischen Fragmente im Spiel und wurden für ihre Kompositionen schon mehrmals ausgezeichnet. (Preise: „MocArt 2015“ für den The Witcher 3- Sountrack, in Kooperation mit M. Przybyłowicz und M. Stroiński // „Diamond Disc“ für das Album „Równonoc“.) Die Aufführung selbst wird mit szenischen Filmprojektionen bereichert, die speziell für die Bühnenshows erstellt wurden. Diese enthalten Spielfragmente und unveröffentlichtes Videomaterial der  „Marcin Somerlik Productions“. Weiterer Bestandteil des Abendprogramms wird eine Choreographie des AVATAR Theaters sein, welches schon weltweit Shows spielte u.a. in Dubai, Rumänien und Italien (http://www.teatravatar.pl/). Ein wichtiger Bestandteil der Show sind die historischen Kostüme und Elemente, die sich auf die Atmosphäre des Spiels "The Witcher 3: Wild Hunt" beziehen. WILD HUNT LIVE wird seit Jahren von Kritikern und Journalisten gelobt, ganz zu schweigen von der großen Fangemeinde. Das Spektakel WILD HUNT LIVE ist nicht nur für Fans von Computerspielen eine Pflichtveranstaltung, sondern auch für alle Liebhaber der schönen Musik, die sich auf vergangene Epochen bezieht. Es wird großartige Stimmen, einzigartige Instrumente, Tanz und Atmosphäre von Ambient-, Folk- und Fantasy-Musik geben.
Percival<br><small>Wild Hunt Live - Tour 2019</small>
Sa 28
September 2019
20:00
Konzert
Kesselhaus
Julia Michaels
Inner Monologue Tour
  *** ***Ausverkauft*** *** Julia Michaels ist in den USA bereits ein Superstar. Nachdem sie bereits etliche Hits für verschiedene Stars geschrieben hat, ist sie mittlerweile als Solokünstlerin erfolgreich. Julia Michaels stammt aus Davenport, Iowa doch zog bereits als Kind nach Kalifornien, da ihr Vater an seiner Schauspielkarriere arbeiten wollte. Mit 12 Jahren fing sie an zu singen. Durch ihr Umfeld kam Julia früh mit der Unterhaltungsbranche Hollywoods in Kontakt und begann bereits mit 16 Jahren Songs zu schreiben. Im Alter von 19 schrieb sie dann ihren ersten Titelsong zur Disney-Serie „Austin and Ally“ – Von da an begann ihr steiler Aufstieg zu einer der gefragtesten Schreiberinnen in den USA. Sie komponierte Hits für Superstars wie Justin Bieber, Demi Lovato, Ed Sheeran, Selena Gomez und Shawn Mendez, sammelte Credits für zahlreiche Chart-Erfolge, doch blieb vorerst hinter den Kulissen. Das sollte sich ändern, als sich der aus Deutschland stammende Grammy Gewinner ZEDD Julia als Gastsängerin ins Studio holte. Ebenso stand sie für Jason Derulo am Mikrofon und performte 2016 gemeinsam mit Kygo einen Song bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele von Rio. Diese ganze Vorgeschichte war natürlich der perfekte Startpunkt für eine eigene Karriere. 2017 war es dann auch endlich soweit und Julia Michaels veröffentlichte ihr Debutsingle „Issues“, die es prompt auf Platz 11 der Billboard Top 100 schaffte. Im gleichen Jahr folgte nicht nur ihre Debüt-EP „Nervous System“, sondern auch Singles mit prominenten Mitstreitern wie Justin Bieber, Clean Bandit und Maroon 5. Auch 2018 war Julia fleißig und releaste 3 eigene Singles sowie Feature-Songs mit Five Seconds of Summer, James Bay und Shawn Mendes. Anfang diesen Jahres erschien dann ihr Zweitlingswerk „Inner Monologue Part 1“. In der Single „Anxiety“ mit Selena Gomez geht es um all die inneren Ängste und sozialen Zwänge, denen wir tagtäglich ausgesetzt sind. Mit einem Augenzwinkern und ihrer charismatischen Stimme schafft es Julia Michaels immer wieder so viel Persönlichkeit in ihre Lieder zu legen, dass man nur glücklich darüber sein kann, dass sie ihre Songs auch selbst performt. Wie das Ganze sich dann live auf der Bühne darstellt, kann man noch dieses Jahr in Deutschland und der Schweiz erleben. Für ihre Headline Tour kommt Julia mit ihrer Band nach Köln, Hamburg, Berlin, München und Zürich.
Julia Michaels<br><small>Inner Monologue Tour</small>