Mo 10
Juni 2019
20:00
Konzert
Kesselhaus
Deadland Ritual Deadland Ritual:Die neue Supergroup des HardrocksFrisch gegründete Formation mit Musikern vonBlack Sabbath, Guns N‘ Roses, Apocalyptica und Billy IdolErste Single „Down In Flames“ im Dezember veröffentlichtOhne besondere Ankündigung kam Ende vergangenen Jahres die Sensationsnachricht von einer neuen Hardrock-Supergroup in die Szene. Mit Deadland Ritual haben vier Urgesteine des Genres eine neue Formation zum Leben erweckt, die beinahe alle Facetten ihrer jeweiligen Hauptbands in einem neuen, kraftvoll-zeitlosem Sound miteinander kombinieren. In Deadland Ritual vereinen sich der ehemalige Guns N‘ Roses- und Velvet Revolver-Schlagzeuger Matt Sorum, Sänger Franky Perez von Apocalyptica & Scars On Broadway, Gitarrist Steve Stevens von Billy Idol und die Black Sabbath-Legende Geezer Butler am Bass, drei äußerst erfahrene Musiker. Daraus vereint sich eine Mischung aus Rock, Metal, Blues und die gemeinsame Faszination für das Düstere. Die erste offizielle Ankündigung dieser neuen Supergroup liegt gerade einmal zwei Monate zurück, doch schon jetzt bestätigten sie für Mitte Juni die ersten zwei Deutschland-Shows in Berlin und Hamburg.Sowohl die Gründung als auch der Name dieser neuen, starbesetzten Hardrock-Band geht zurück auf Matt Sorum. Er war von 1990 bis 1997 Schlagzeuger von Guns N‘ Roses sowie zwischen 2002 und 2008 die Beat-Maschine hinter Velvet Revolver, dem ebenfalls hochprominenten Allstar-Projekt rund um Gitarrist Slash. Seither war Sorum in verschiedenen Positionen aktiv. Er spielte eine komplette Welttournee mit Motörhead, etablierte sich als Drummer der Hollywood Vampires und gründete mit anderen prominenten Musikern die Coverband Carnival of Dogs. Doch erst jetzt, mit Deadland Ritual, hat Sorum wieder eine Formation auf die Beine gestellt, mit der er es noch einmal so richtig wissen will.Sänger Franky Perez, schon bei den Carnival of Dogs mit von der Partie, und Gitarrist Steve Stevens waren als weitere Mitglieder schnell gefunden. Lediglich bei Black Sabbath-Urgestein Geezer Butler benötigte Sorum ein wenig Überzeugungsarbeit. „Mir gefiel die Band und ihr Ansatz vom ersten Moment“, wird Butler zitiert, „aber ich war mir erst nicht sicher, ob ich tatsächlich bereit war, noch mal ganz von Null anzufangen mit einer neuen Band.“Letztlich konnte er überzeugt werden, und so erschien im Dezember mit „Down In Flames“ der erste und bislang auch einzige hörbare Nachweis darüber, dass hier etwas Großes heranzuwachsen verspricht. Der Song stellt sich als ein mitreißendes Biest zwischen Bluesjam, Rock-Abfahrt und Metal-Dringlichkeit dar. Die Szene ist aufgescheucht, die Rockwelt entsprechend neugierig, wie wohl die nächsten Veröffentlichungen dieser Band klingen werden.
Deadland Ritual
Sa 22
Juni 2019
20:00
Konzert
Maschinenhaus
Zyprische Miniaturen 4
mit Monsieur Doumani
EINTRITT FREI! Anmeldungenan kulturattache@botschaft-zypern.de *please scroll down for english* Die mehrfach preisgekrönte Musikgruppe „Monsieur Doumani“ wurde 2011 in Nikosia gegründet und gewann seitdem zahlreiche Fans in Zypern und im Ausland. Aus verschiedenen musikalischen Richtungen stammend, aber von der zyprischen Folklore beeinflusst, arrangieren „Monsieur Doumani“ traditionelle zyprische Lieder mit einer besonderen zeitgenössischen Farbe in Klang und Stimmung neu, weben dabei einen dichten Sound und formen einen unverwechselbaren Stil. Ihre eigenen Kompositionen und Lieder sind sowohl von der heutigen Gesellschaft Zyperns als auch von globalen Themen wie Korruption, Rassismus und Umweltzerstörung inspiriert.Bis heute hat die Band drei erfolgreiche Alben veröffentlicht und ihre Live-Auftritte an Festivals und Orten auf der ganzen Welt wurden vom Publikum enthusiastisch aufgenommen. Ihr drittes Album „Angathin (Dorn)“, erschienen 2018, bekam den Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie Weltmusik. --- Multi-award winning group Monsieur Doumani, was formed in 2011 in Nicosia, Cyprus. Coming from different musical backgrounds, but influenced by the Cypriot tradition at various levels, Monsieur Doumani compose Cypriot songs that draw inspiration from contemporary Cypriot society as well as from the shaky conditions of our era. The original identity of the project was determined by the adaptation of Cypriot traditional pieces, with a special contemporary color in sound and mood, forming a style distinctively their own. Their live appearances in festivals and venues across the world (WOMAD, Rudolstadt, Havana World Music Fest, Sur Jahan-India, Konzerthaus Vienna, Paradiso, Mupa etc) have been very well-received by diverse audiences and their music has been presented on radio stations around the globe, such as BBC, NPR, Radio France, Sveriges Radio, PBS FM Melbourne etc.Monsieur Doumani have released 3 studio albums which gained them their worldwide recognition.Their third album with the symbolic name ‘Angathin’ (2018) - which translates as ‘thorn’ - addresses more than ever, the political, social and activist concerns and sensitivities of the group members and it is a call for rebellion against corruption, racism and injustice. The album 'Angathin' has attracted great interest on an international level receiving the prestigious 'German Records Critics' Award' (Preis der deutschen Schallplattenkritik) in the category 'World Music'
Zyprische Miniaturen 4<br><small>mit Monsieur Doumani</small>